Von der Vision zum fertigen Projekt

Als vituelle Realität, kurz VR, wird die Darstellung und gleichzeitige Wahrnehmung der Wirklichkeit und ihrer physikalischen Eigenschaften in einer in Echtzeit computergenerierten, interaktiven vituellen Umgebung bezeichnet.

"Für Gamer ist es der Kick, für Mediziner eine Chance und für Techniker die Zukunft: eine Realität, die nur virtuell existiert, in der man sich aber bewegen, die man erfahren und erfühlen kann."

welt.de

Tauchen Sie mit uns ein in die virtuelle Realität! Wir setzen Ihr Projekt als VR-Modell um, damit Sie von den zahlreichen Vorteilen, die ein solches Modell mit sich bringt, profitieren können.

Denn ein Projekt in Vitual Reality zu betrachten, zu begehen und zu erfahren bietet einige Möglichkeiten:

  • Der Betrachter erfährt eine völlig neue Dimension einer Innensichtweise des Projekts - er/sie ist mitten drin.
  • Im Gegensatz zu jeder anderen Präsentationstechnik (wie z.B.: Renderings oder Modelle) bestimmt der Nutzer selbst welchen Blickwinkel er einnehmen will und was er somit sieht.
  • Durch einfaches räumliches Erfassen und Verstehen der Planung - auch von Nicht-Sachkundigen - werden die Planungsentscheidungen beschleunigt und damit sicherer gemacht.
  • Mit VR besteht die Möglichkeit Schulungen zum Einen für beschränkt zugängliche Arbeitsbereiche - wie Reinräume - durchzuführen, zum Anderen bevor Arbeitsplätze in der realen Welt gebaut sind.
  • Erzielung von Kosteneinsparungen durch Reduktion von physischen Prototypen wie Musterzimmer, Musterfassaden, etc.
  • Mittels VR ist die optimierte Zusammenarbeit zwischen Planern, Auftraggebern und ausführenden Firmen trotz großen geographischen Distanzen möglich.

Durch der Blick von Außen wird ein unvermeidbarer Abstand zum Projekt eingehalten.

Die Präsentation wird an die Wand gehängt und bewirkt je nach Qualität mehr oder weniger Emotionen. Eine wirkliche Interaktion zwischen Betrachter und Objekt kann jedoch nicht stattfinden.